top of page

Finde dein authentisches Design


Brand Design

Dein Brand Design verdient das Besondere - DICH. Deine einzigartige Expertise! Bei deinem Branding geht es im ersten Schritt um dich. Wie du dich positionieren willst und wie du gesehen bzw. wahrgenommen werden möchtest. Wie du wirken und was du mitteilen willst! Im zweiten Schritt - und der ist mindestens genauso wichtig - geht es um die Adressat*Innen deines Designs, nämlich deiner Zielgruppe. Denn sie sind der Grund für dein Business. Du möchtest neue Kund*Innen gewinnen, die sich für dich und dein Angebot interessieren, sich begeistern und sofort denken: „Wow, das sieht interessant aus! Das spricht mich an! Das will ich haben!...“


1. Stelle dir selbst die richtigen Fragen (Deine Positionierung)

Keiner kennt dich, deine Expertise und den Kern deines Business so gut wie du.

Stelle dir also selbst einmal die folgenden Fragen:

• Was macht dich und deine Arbeit aus?

• Was kannst du richtig gut und worin bis du Expert*In?

• Was macht dir dabei am meisten Spaß und hat dich dazu bewogen, daraus ein Business zu kreieren?

In deinen Antworten findest du den Antrieb und Kern deines Angebots. Denn mit dem, was dir richtig Spaß macht, bist du auch richtig gut und kannst damit deinen Kund*Innen am besten helfen. Es geht in erster Linie also nicht darum, was du anbietest, sondern warum du es anbietest. Was ist das Besondere daran und wie kannst du damit am besten Unterstützen?


2. Definiere deine Wunschkund*Innen für deine Ansprache (Deine Zielgruppe)

Du hast dich mit deiner Positionierung auseinandergesetzt und weißt, worin du so richtig gut bist. Jetzt geht es darum zu überlegen, wer davon profitieren wird. Stell dir einmal folgende Fragen:

• Wem kannst du mit deinem Angebot helfen?

• Welche Herausforderung hat deine Zielgruppe?

• Welche Lösung kannst du ihr bieten oder wo kannst du helfen?

• Mit wem hat die Zusammenarbeit bisher am meisten Spaß gemacht?

• Wo hast dich gewertschätzt gefühlt?

Diese Wunschkund*Innen wollen wir mir mit deinem authentischen Brand Design ansprechen und anziehen.


3. Was ist das Ziel deines Designs, Was soll dein Design bewirken? (Dein Ziel)

Definiere für dich ein Ziel, dass du mit deinem Brand Design erreichen möchtest.

1. Was möchtest du mit deinem neuen Branding erreichen?

2. Was soll der oder die Betrachter*In beim Anblick deines Designs denken?

3. Wen möchtest du damit beeindrucken?

Idealerweise fühlt sich dein/e Wundkund*n von Deinem Branding angesprochen und interessiert sich näher für dein Angebot und vor allem für dich. Dann hast du alles richtig gemacht und Interesse geweckt. Dein Branding ist die Möglichkeit des ersten Kennenlernens. Du zeigst dich und dein Angebot. Dein Auftritt darf deswegen nicht austauschbar sein oder nicht zu dir passen. Denn dann besteht die Gefahr, die falschen Kund*Innen anzuziehen und/oder falsche Erwartungen zu wecken. Sei also authentisch und zeige den Mehrwert deines persönlichen Angebots.


4. Was sind deine Werte? (Deine Authentizität)

Zeige dich authentisch klingt so einfach, aber wie kannst du das schaffen? Am leichtesten ist es, in dem du deine Werte kommunizierst. Du definiert deine Werte und zeigst diese in deinem Branding.

• Was ist dir wichtig?

• Wofür stehst du?

• Was macht dich aus?

• Für welche Werte und Eigenschaften soll deine Marke wahrgenommen werden?


5. Moodboard & Inspirationen

Nun hast du sehr viel theoretische Vorarbeit geleistet und darf jetzt endlich kreativ werden. Sammele Ideen, die zu dir passen. Lege dir ein Moodboard an und sammle alles, was dir gefällt und irgendwie zu dir und deinem Business passt. Sammle großzügig und breitgefächert. Das macht zum einen sehr viel Spaß und zeigt dir alle Möglichkeiten, die es gibt. Ich empfehle dir dazu Canva oder Pinterest. Für dein finales Brand Design kannst du ein zweites, spezifischeres Moodboard anlegen, mit dem du dich fokussierst. Darin triffst du eine Auswahl aus dem ersten Moodboard und fasst die wichtigsten Punkte, die zu deiner Botschaft passen, noch einmal zusammen.


Zum Schluss

Ein Brand Design zu finden braucht ein bisschen Zeit, gute Vorarbeit und ein definiertes Ziel. Wenn du dir klar bist, was dein Design ausdrücken soll, kann es auch die richtige Zielgruppe ansprechen. Und wenn du deine Werte kennst, ist es wesentlich einfacher, ein wirksames Brand Design zu entwickeln.


Wenn du nun mit deinem authentischen Brand Design starten möchtest und endlich mit deinem Business in die Umsetzung kommen willst, dann melde dich gerne bei mir! Gemeinsamt setzen wir deine Gedanken und Überlegungen um, damit du mit deinem professionellen und einzigartigen Branding bei deinen Kund:Innen brillieren kannst.




8 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

留言


bottom of page